Heimvorteile


 

Was ist das Besondere an unserer Region, was zeichnet das Marchfeld aus, was macht Groß-Enzersdorf und seine umliegenden Dörfer so lebenswert?

 

Wir machen uns in dieser Arbeitsgruppe Gedanken darüber und wie wir das Leben in unsere Gemeinde gemeinsam gestalten können. Für alle Generationen und für die, die nach uns kommen. Wenn auch Sie sich gestalterisch einbringen wollen, dann melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Sie künftige Einladungen zu den Arbeitstreffen.

 


Am 13.4.2018 zeigen wir um 19.00Uhr im Heimatmuseum Groß-Enzersdorf den Film "Edible City":

 

Der Frühling ist da und Grenzbewusst zeigt in Kooperation mit Hunger Macht Profite - Filmtage zum Recht auf Nahrung die Doku "Edible City" im Heimatmuseum.( engl. Of mit deutschen Untertiteln) Im Anschluss gibt es Gelegenheit über den Film und vor allem auch über das Potential Groß-Enzersdorf als Essbare statt zu plaudern.

 

Trailer: https://youtu.be/336p7Yo8Zww

 

Über den Film:

 

Edible City (Essbare Stadt) ist eine unterhaltsame Reise durch die Good Food (Gutes Essen) Bewegung, die sich in der San Francisco Bay Area, in den gesamten USA und überall auf der Welt verbreitet. Die zahlreichen porträtierten Aktivist_innen, Initiativen und engagierten Bürger_innen zeigen, wie sich jede_r von uns an der Veränderung unseres zerstörerischen Nahrungsmittelsystems beteiligen kann. 

 

Edible City stellt außergewöhnliche Menschen vor, die die Misstände des Systems aufzeigen und zukunftsweisende Alternativen praktizieren und weiterentwickeln. Der Film gewährt Einblick in ihre persönlichen Sichtweisen und in ihre gesellschaftsverändernde Arbeit und zeigt, wie sie mit Graswurzel-Aktivismus, inspirierender Ernährungspädagogik und dem Aufbau lokaler Wirtschaftskreisläufe Lösungen für globale Probleme finden.

Bodenständig und humorvoll fängt Edible City den Geist einer Bewegung ein, die grundlegende Veränderungen vorantreibt und etwas wirklich revolutionäres macht: Sie entwickelt Modelle für gesunde und nachhaltige lokale Nahrungsmittelsysteme, die sozial gerecht, umweltfreundlich und krisenresistent sind.

 

Regie: Andrew Hasse und Carl Grether

Dauer: 70 Min

USA 2012

OF mit dt Untertiteln



Urban Gardening 2017


Erstbepflanzung im Frühling 2017. Klein & Fein war unser 1. Versuch. Die Ergebnisse haben sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen! 2018 wird wieder gepflanzt!